Einleitung

Gefühlt steigt die Anzahl der Einbruchsversuche von Jahr zu Jahr an. Die Aufklärungsquote erfolgreicher Einbrüche stagniert aber im selben Zeitraum. Das hat zur Folge, dass viele Menschen sich unsicher in den eigenen vier Wänden fühlen und deshalb über die Anschaffung einer Alarmanlage nachdenken.

Der folgende Text ist der Anfang einer Serie, die sich um die Realisierung einer Alarmanlage mit Homematic dreht. Zunächst werde ich die Grundlagen und dann die ersten Schritte auf dem Weg zur fertigen Alarmanlage beschreiben.

 

Grundlagen

Bei einer Alarmanlage unterscheidet man zwei verschiedene Alarmzonen.

Ist eine Alarmanlage intern scharf, dann bedeutet das, dass die Bewohner sich um Haus befinden und dort auch frei bewegen können. Um einen Alarm zu detektieren, werden dementsprechend nur Melder, die sich außerhalb des Hauses befinden, sowie Tür- und Fensterkontakte berücksichtigt.

Eine extern scharfe Alarmanlage berücksichtigt nicht nur die die Melder außerhalb des Hauses, sondern auch diejenigen, die sich innerhalb des Hauses befinden. Damit die Alarmanlage nicht versehentlich ausgelöst wird, sollte dieser Modus nur aktiviert werden, wenn alle Bewohner abwesend sind.

 

Homematic Komponenten

Um einen Alarm zu detektieren bietet Homematic verschiedene Komponenten für den Innen- und Außenbereich. Vom Bewegungsmelder über den Präsenzmelder bis hin zu Tür- und Fensterkontakten kann alles genutzt werden.

Auch um einen Alarm zu melden gibt es viele verschiedene Komponenten, wie z.B. Sirenen, Zwischenstecker oder den MP3 Gong. Darüber hinaus kann aber auch jedes Licht als Alarmmelder fungieren.

 

Kameras

Viele von Euch sind sicher auch daran interessiert vorhandene Kameras zu integrieren. Deshalb werde ich in dieser Serie noch beschreiben, wie Ihr Kameras, die mit einer Synology Surveillance Station verbunden sind, in Eure Alarmanlage einbinden könnt.

 

Aktivierung der Alarmanlage

Am Ende der Serie könnt Ihr die Alarmanlage auf drei verschiedenen Wegen aktivieren und auch wieder deaktivieren.

Ich werde Euch zeigen, wie Ihr Euer Smartphone dazu nutzen könnt, die Alarmanlage von unterwegs manuell zu schalten. Außerdem könnt Ihr die Alarmanlage automatisch mit Hilfe von GPS steuern lassen.

Neben dem Smartphone könnt Ihr natürlich auch ein Tablet zur Steuerung der Alarmanlage nutzen. Sofern Ihr die Mediola Software nutzt, könnt Ihr auf dem Tablet sehr einfach eine PIN Eingabe umsetzen.

Zu guter letzt werdet Ihr eine einfache Fernbedienung nutzen können.

 

Erste Schritte

Nachdem die Grundlagen jetzt klar sein sollten, geht es an die praktische Umsetzung der Alarmanlage.

Im ersten Schritt legen wir eine Systemvariable mit dem Namen Alarmanlage und dem Typ Werteliste an. Die möglichen Werte könnt Ihr der folgenden Tabelle entnehmen.

 

Wert Erklärung Welche Melder sind aktiv?
Aus Alarmanlage ausgeschaltet Keine Melder sind aktiv
Intern scharf Bewohner sind im Haus Interne Melder, sowie Tür- und Fensterkontakte sind aktiv
Extern scharf (manuell) Bewohner sind außer Haus Alle Melder sind aktiv
Extern scharf (automatisch) Bewohner sind außer Haus Alle Melder sind aktiv

 

Im nächsten Schritt legen wir ein Programm mit dem Namen ALARM_Aktivierung an. Das Programm werden wir dazu benutzen um mit der unteren Taste (Kanal 1) eines Wandtasters mit dem Namen Alarm_ein die Alarmanlage auf Extern scharf (manuell) zu stellen und mit der oberen Taste (Kanal 2)die Alarmanlage Auszuschalten.

Da ein Wandtaster einen kurzen und einen langen Tastendruck senden kann, ist es wichtig im Programm jeweils beide Tastendrücke zu berücksichtigen. Außerdem sollte die Alarmanlage mit einer Verzögerung auf Extern scharf (manuell) gesetzt werden, weil es ansonsten zu ungewollten Fehlauslösungen kommt, falls Ihr z.B. noch ein Fenster schließen müsst.

 

 

 

Das Video zu diesem Artikel

 

Natürlich habe ich zu diesem Artikel auf ein Video in meinem YouTube Kanal hochgeladen. In dem Video erkläre ich Euch nochmals die Grundlagen, zeige Euch aber auch wie die Systemvariable und das Programm angelegt werden müssen.

Sofern Ihr die Software Mediola NEO im Einsatz habt, empfehle ich Euch besonders das Ende des Videos. Hier zeige ich Euch ab Minute 17:25 wie Ihr die Alarmanlage mit Hilfe zweier Buttons aktivieren bzw. deaktivieren könnt

 

HomeMatic Einsteiger Kurs

Du bist HomeMatic Einsteiger und möchtest alle Funktionen kennenlernen? Dann schau Dir diesen Kurs einmal an!

 

 

ioBroker Visualisierung Kurs

Du möchtest eine Visualisierung erstellen für Dein SmartHome? Dann ist dieser Kurs genau richtig für Dich!

HM Kurs für Fortgeschrittene

Mache MEHR aus Deiner HomeMatic Installation und erweitere sie durch Plugins und Programme!

Video:

Weitere Beiträge:

HomeMatic – DIY Temperatur und Luftfeuchtigkeitssensor

Einleitung Schon lange hatte ich die Asksin PP Projekte im Auge. Ich finde es spannend und interessant, was für Projekte hier bereits umgesetzt wurden. Jedoch hat es mich immer ein wenig abgeschreckt, dass ich einen Arduino programmieren muss. Bisher hatte ich absolut...

mehr lesen

Homematic – Welche Zentrale benötige ich?

Immer wieder kommt die Frage auf, welche Zentrale nun eigentlich für welches System wann gebraucht wird. Und um nun ein klein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen gibt es hier eine Übersicht.   Welches System?  Die wichtigste Frage ist erst einmal, welches System...

mehr lesen

HmIP-FCI – Der Homematic Alleskönner!

Die kleine Homematic FCI Platine ist in meinen Augen der perfekte Alleskönner! Aber warum nun? Das möchte ich Dir kurz beschreiben.   Die Homematic IP Platine Die kleine Platine bzw. natürlich der Sender ist super klein. In dem Gehäuse steckt eine kleine...

mehr lesen