Proxmox und ioBroker auf dem Intel NUC installieren

Ich nutze ja schon seeehr lange den Raspberry Pi 4 für meinen ioBroker. Aber – eigentlich erst recht durch YouTube – benötige ich eine Hardware die etwas mehr power hat.
Ebenso brauche ich für Videos oft Windows um etwas zeigen zu können. Hinzu kommen andere Tests ….. und ach – eine vielzahl von Möglichkeiten.

Aus diesem Grund habe ich mich nach einer anderen Hardware für meinen ioBroker umgesehen. In Foren sind ja die Intel NUC immer wieder empfohlen worden – und genau aus dem Grund schauen wir uns den kleinen nun einmal gemeinsam an.

Hardwareempfehlung

Der NUC ist gerade mal circa 11 x 11 x 5 cm groß und damit echt ein winzling. Ausgerüstet ist dieser mit je 2 USB Ports vorne und hinten und ebenso mit HDMI Ausgang sowie einem USB-C Anschluß. Und das beste an dem Gerät – er ist super Stromsparend. Meiner benötigt gerade mal 15 Watt!

Kauft man sich einen NUC, so kann man hier entweder ein fertig zusammengebautes System kaufen – oder ein „Bausatz“. Bausatz ist allerdings sehr übertrieben, denn man muss nur die SSD und den Speicher einbauen. Das bekommt wirklich jeder hin. In meinen Empfehlungen gehe ich daher eher nur auf die Bausätze ein.
Ebenso möchte ich noch kurz sagen, dass alle Links hier auf der Seite Affiliate Links sind – für Dich wird der Artikel nicht teurer und ich bekomme so eine kleine Provision.

Wie bereits im Video angekündigt möchte ich an dieser Stelle kurz einmal drei Systeme rauspicken und diese hier im Artikel empfehlen:

Basic-System

Ein günstigen Einsteigersystem ist der NUC mit einem Celeron Prozessor. Allerdings – ganz ehrlich – sollte man es sich hier wirklich überlegen, da ein wenig Aufpreis doch schon viel mehr Leistung bringt. Dennoch möchte ich dieses System hier nicht ausschliessen in der Übersicht:

NUC: Intel Celeron Prozessor https://amzn.to/3dgrPin // Besser wäre der i3: https://amzn.to/2Ui9yZq
Arbeitsspeicher: 8GB Speicher https://amzn.to/3acOQ44
SSD: 120GB: https://amzn.to/2Qvx307 // 250GB: https://amzn.to/2vGR2BO

Nutzen kannst Du dieses System ohne weiteres für den ioBroker – Grafana und wenn Du hin und wieder noch Windows nutzen möchtest. Allerdings auch nur für Anwendungen, die nicht viel Resourcen benötigen.

Allround-System

Ein gutes rundes System, mit dem Du erstmal viel Freude haben willst. Es hat genügend Geschwindigkeit für Deinen ioBroker, weitere Server wie Grafana usw. , RaspberryMatic und natürlich auch Windows. Hier die Übersicht der Hardware. Natürlich kannst Du hier dies noch weiter anpassen an Deine Bedürfnisse:

NUC: Intel i5 Prozessor – https://amzn.to/2QN2cML
Arbeitsspeicher: 2x 8GB Speicher – https://amzn.to/393hnr5
SSD: 250GB M.2 SSD – https://amzn.to/33zFJrw

Für diese Konfiguration hab auch ich mich entschieden und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

Profi-System

Du willst einmal Geld ausgeben und dann erstmal ruhe haben? Dann empfehle ich Dir dieses System – Hier hast Du ausreichend Power für die nächste Zeit:

NUC: Intel i7 Prozessor: https://amzn.to/2QxkAZU
Speicher: 32GB Speicher: https://amzn.to/2QvhEg6
SSD: 1TB M.2 SSD: https://amzn.to/2wnSnh7

Hiermit hast du sicherlich lange Freude!

Proxmox – System zur Virtualisierung

Aber wie ist es nun mit der Software? Auf dem NUC möchte ich gern Proxmox einsetzen. Proxmox ist eine Software, die andere Rechner Virtualisieren kann. Das heisst, dass die Software anderen Betriebssystemen vorgaukelt, dass es hier ein normaler PC ist.
Vorteile hierfür gibt es viele. Man kann als Beispiel die Recourcen, die der NUC zur Verfügung stellt – gezielt freigeben für die einzelnen Virtualisierten Rechner.
So hat als Beispiel mein NUC 16GB Arbeitsspeicher – aber ich möchte hier nur für den ioBroker 2 GB zur Verfügung stellen. So etwas kann ich hier einstellen.
Hinzu kommt, dass ich mit Snapshots arbeiten kann. Möchte ich etwas für euch im ioBroker zeigen, so erstelle ich zunächst einmal einen Snapshot. Ich selbst kann dann alles mögliche für mich erstmal testen. Klappt alles – gehe ich zurück zum Snapshot und stelle den Stand wieder her – um danach alles aufnehmen zu können für die YouTube Videos.

Aber nicht nur das – auch Backups usw usw. kann man recht simpel erstellen. Wenn Dich dies interessiert, dann freue ich mich über ein Feedback von Dir!

LXC Container und ioBroker installieen

Proxmox unterscheidet hier allerdings noch weiter. Du kannst eine VM erstellen – oder einen sogenannten LXC Container. Da Linux – und auch Proxmox – ja auf einem Kernel basiert kannst Du in einem LXC Container den Kernel mitnutzen. Somit ist der Overhead kleiner.

Overhead??? Proxmox läuft ja auf dem Intel NUC. Und natürlich benötigt Proxmox an dieser stelle auch Systemrecourcen – je nachdem welche und wieviele Virtuellen PCs hier emuliert werden. Und dieses nennt man Overhead – also die Systemrecourcen, die durch (in diesem Falle) Proxmox genutzt werden.

Ein LXC Container ist also etwas schlanker und benötigt nicht so viele Systemrecourcen wie eine VM. Für den ioBroker genau da Richtige!

Die Installation für den ioBroker ist ebenso recht einfach. Nachdem die Virtuelle Maschine installiert und gestartet ist, so können wir die Installation ebenso über das Webinterface – direkt im Proxmox – installieren. Hierfür möchte ich einfach die Anleitung der ioBroker Webseite verweisen – die ist super! -> https://www.iobroker.net/#de/documentation/install/linux.md

Ein ioBroker im LXC Container ist in circa 10min einsatzbereit. Hinzu kommen dann die Vorteile des Backups, eines Snapshots usw – die ich ja bereits erklärt habe. Ich für mich kann die Intel NUCs nur wärmstens Empfehlen. Sie sind klein – so gut wie geräuschlos und arbeiten wirklich stabil und schnell!

Video

Vielleicht auch interessant?
Aktuelle Seminare:

Weitere ähnliche Beiträge auf verdrahtet.info:

13 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Kurzes Frage an dein privates SmartHome:
    Du sagtest du hast mit dem NUC aufgerüstet. Läuft da jetzt abgesehen vom ioBroker nun auch dein Homematic System oder betreibst du die Systeme getrennt?

    Antworten
    • Die betreibe ich noch getrennt. Aber ich hab auf dem NUC ein Testsystem laufen für Videos. ioBroker läuft drauf – Windows – und Grafana muss noch umziehen wenn ich zeit finde.

      Antworten
  • Hi,
    und zusätzlich zu der Frage von Bastian noch on Top die Frage, was Du generell dort auf der Kiste laufen lässt (oder lassen willst).
    Aktuell habe ich für Grafana, InfluxDB etc. Docker-Container auf meinem NAS. Aber generell bin ich mit der Umsetzung von QNAP für die Virtualisierungsstation nicht so zufrieden. Daher bin ich am überlegen, den NAS wieder nur als Datengrab in meinem Netzwerk zu nutzen und dann auch auf ein NUC mit Proxmox umzusteigen.
    Was für eine Windowsversion eignet sich denn für so ein System dann?

    Danke und Gruß,

    Antworten
    • Hi,
      ich habe auch den LXC Container und ioBroker installiert so wie in deinem Video hat auch alles super funktioniert echt spitze
      aber wie bekomme ich mein altes backup von iobroker hoch mit zb.winscp kann mich da nur mit der ip von proxmox einloggen aber nicht mit der vom iobroker

      gruß Oli

      Antworten
      • Hallo,
        leider habe ich das selbe Problem. Hast du eine Lösung dafür gefunden?

        Lg Pascal

  • Also ich habe jetzt auch auf einen NUC umgestellt.. habe sogar den i7 Gen10 (Performance Kit) mit 32GB RAM und 1TB EVO 970 Plus und lass dort noch einige Windows Maschinen laufen die ich brauch neben
    traefik, influxDb, Grafana, DeConz, WOL Server, IOBroker mit vielen Adaptern und Node Red und Javascript der was macht.
    Die Kiste hat 6 Kerne + HT macht 12 CPUs 🙂 und das geilste – der brauch bei seinen <5% Auslastung (taktet bis 1.1GHz runter aber kann bis weit über 3GHz hoch) gerade einmal 10W.. und aktuell habe ich 2 Raspberry Pi´s + die CCU3 laufen.. das allein ist mehr strom. Ich will also die 2 Raspberrys einsparen und dafür ein System wo man bei Bedarf mehr Power hat.

    Beispiel: man will eine Software testen und brauch ein System.. linux, windows
    man brauch einen dienst der immer läuft u.a. ein remote desktop um in´s eigene LAN zu kommen.
    Man will was encoden im Urlaub usw

    Ich habe auch ein NAS wo das alles möglich ist.. aber das brauch wesentlich mehr strom!

    Antworten
  • Hallo Steffan,

    herzlichen Dank für die Info.

    Habe einen PI 4 auf dem iobroker läuft bzw. lief umgezogen auf eine NUC i8 unter debian 10 in vmVM.
    Soweit auch alles gut.

    Nur habe ich jetzt das Problem, dass ich von ausserhalb meines Heimnetzwerkes nicht mehr per vis auf meine instar kameras schauen kann.

    Bisher habe ich das in einem iframe mit der Quelle https://192.168.xx.xx:80xx/mjpegstream.cgi?-chn=12&-usr=xxx&-pwd=xx
    gekonnt.
    Bei Proxmox habe ich derzeit keine Firewall installiert bzw. laufen, also wo könnte hier das Problem sein?
    P.S. das gleiche Bild zeigt sich auch im LXC Container.

    danke im voraus!
    Lorenz

    Antworten
  • Jörg Klug
    11. Mai 2020 19:07

    Hallo Stefan,
    ich würde gerne meine Datensicherung von meinem ioBroker in den neuen ioBroker unter Proxmox einlesen.
    Da ich meine Datensicherung über BackItUp tätige würde ich natürlich gerne auch über BackItUp die Daten einlesen.
    Leider bekomme ich dauernd Fehlermeldung unter dem ioBroker unter Proxmox.
    Kannst du hier ein paar Tips geben?
    Grüße Jörg Klug

    Antworten
  • Hallo Zusammen,

    ich denke es fehlt bei der Proxmox Instanz des iobrokers der Haken bei Optionen: Unpriviligierter Container.
    also m.E. sollte es bei den Optionen wie folgt eingestellt sein:
    Optionen: Unpriviligierter Container: NEIN.

    Dann hat bei mir das restore funktioniert!
    Grüsse
    Lorenz

    Antworten
  • Hallo Stefan,

    mein iobroker läuft unter Proxmox in LXC Container unter Debian. Die VIS funkt soweit auch gut, nur von Extern also nicht aus dem Heimnetz sehe ich meine Kamerastreams der 6 Instar Kameras in der VIS nicht.
    Woran liegt das?
    Firewall Proxmox für alle Container ist ausgeschaltet.

    Sieh auch mein Kommentar vom 03.04.2020!

    Danke im Voraus!
    Lorenz

    Antworten
  • Ich habe deine Anleitung befolgt, die frage ist wie ich den USB Port durchreiche für meinen Conbee 2?

    Antworten
  • Jens-Marco Zurmühlen
    26. Juni 2020 11:10

    Hallo Stefan,

    wenn du mal Langeweile hast, kannst du dir ja mal das Thema Mailversand aus dem Proxmox VE anschauen und deine Erfahrungen / Tipps dazu veröffentlichen… Bin da nämlich aktuell etwas am verzweifeln 😉

    Danke und Viele Grüße
    JMZ

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü