Die D-Link DCS-2802KT-EU hat einen merkwürdig langen Namen der kompliziert klingt – einfach jedoch ist die Einrichtung dieser tollen Kamera.

Kamera schreibe ich – aber dies ist untertrieben. So handelt es sich hier doch um ein Kamerasystem, welches aus einer Basisstation, zwei Kameras sowie diversem Zubehör besteht.

 

 

Basisstation

Die Basisstation stellt die Verbindung zwischen dem heimischen Netzwerk und den Kameras her. Die schlicht gehaltene Station hat auf der Vorderseite 3 LEDs die den Zustand der Station anzeigen. Auf der Rückseite gibt es einen richtigen Ein- und Ausschalter – einen USB Anschluß – Stromanschluß sowie einen Netzwerkport. Ebenso gibt es an der Seite noch einen Slot für eine Mikro SD Karte.

Der USB Anschluß sowie der Slot für die Mikro SD Karte können für interne Aufzeichnungen genutzt werden, so dass nicht zwingend alles in der Cloud gespeichert wird – Praktisch!

Die Kameras

Die zwei Kameras aus dem Set nehmen in Full HD auf. Das tolle an den Kameras ist jedoch, dass diese via Funk mit der Basisstation verbunden sind und nicht das WLAN Netz zuhause belasten, wie es normale WLAN Kameras gerne tun.

Toll gemacht ist auch die Befestigung. Zum einen gibt es einen Halter aus Metal der mit einer Gewindeschraube die Kamera befestigt. Schlau gemacht sind aber ebenfalls die zwei mitgelieferten Halterungen, mit der die Kameras via Magnet am Halter befestigt werden!

Das die Kameras dann zusätzlich auch noch ein Mikro und Lautsprecher haben um mit dem „Gast“ zu kommunizieren, sie ein eingebautes Licht haben um auch Nachts in 7.5m Entfernung  etwas sehen zu können sowie eine Akkulaufzeit von 6 Monaten haben muss hier glaube ich nicht auch noch erwähnt werden 😉

 

Einrichtung

Die Einrichtung ist echt einfach. Nachdem ich mir nämlich die App aus dem App-Store auf mein Handy geladen habe zeigt mir diese alle Schritte, die erforderlich sind. So wünsche ich es mir!

Die Kameras kann ich dann einfach in der App benennen und bekomme so immer sofort mit ob jemand vor der Kamera sich befindet. Da ich eine Kamera bei mir am Eingang positioniert habe ist es oft so, dass ich eine Info auf dem Handy bekomme noch bevor überhaupt jemand geklingelt hat!

 

Fazit

Das Set kann ich wirklich nur empfehlen. Es ist einfach einzurichten und funktioniert einfach. Was will man also mehr?

An dieser Stelle möchte ich kurz darauf hinweisen, dass dieser Test eine Kooperation zwischen D-Link und dem verdrahtet Kanal war. Dennoch muss ich sagen, dass ich die Kameras trotzdem empfehlen kann – sie sind halt echt gut! 🙂

 

Links:

 

 

HomeMatic Einsteiger Kurs

Du bist HomeMatic Einsteiger und möchtest alle Funktionen kennenlernen? Dann schau Dir diesen Kurs einmal an!

 

 

ioBroker Visualisierung Kurs

Du möchtest eine Visualisierung erstellen für Dein SmartHome? Dann ist dieser Kurs genau richtig für Dich!

HM Kurs für Fortgeschrittene

Mache MEHR aus Deiner HomeMatic Installation und erweitere sie durch Plugins und Programme!

Die Kamera bei Amazon:

Video:

Weitere Beiträge:

HomeMatic Statusanzeige – selbst gebaut!

Einleitung: Das HomeMatic System ist schon etwas tolles. Du kannst vieles einstellen, automatisieren und Werte erfassen. Aber was irgendwie ein klein bisschen fehlt ist ein relativ einfaches kleines Display, mit dem Du in der Lage bist kurze Infos anzeigen zu lassen....

mehr lesen

Der GROßE CCU Antennentest – Update

Nach dem ersten Antennentest ist nun einige Zeit vergangen. Viel Feedback habe ich erhalten! Und ebenfalls habe ich Feedback zur getesteten Flachantenne bekommen. Du kennst den ersten Teil noch nicht? Dann schau einfach mal HIER nach! Bei meinem Test ist diese recht...

mehr lesen

CCU2 in LAN Gateway umwandeln – so geht’s!

Wer kennt es nicht. Manche Komponenten im HomeMatic System sind einfach nicht zu erreichen oder verlieren immer wieder die Verbindung, weil die Entfernung zwischen der Zentrale und dem Aktor einfach zu groß ist. Aber was tun in diesem Fall? Abhilfe schafft hier...

mehr lesen