NUKI SMART LOCK 2.0 – LOHNT ES SICH?

NUKI SMART LOCK

Das Nuki Smart Lock 2.0 ist ein Smartes Türschloss zum nachrüsten. Das schöne an diesem Türschloss ist, dass man sich das “Paket” selbst zusammenschnüren kann wie man möchte.

Möchte man z.B. nicht die Cloud Funktion nicht benutzen, dann benötigt man auch keine Nuki Bridge und kann sich dies Geld sparen. Benötigt man ein Zahlenschloss an der Tür, so kann man sich dieses einfach zum Set dazukaufen. Ebenso kleine Bluetooth Sender (diese heissen Fob bei Nuki) für das Schlüsselbund. Aber all diese Komponenten siehst Du ja auch im Video.

Die App

WOW – etwas bei dem sich nun viele andere Hersteller eine dicke Scheibe abschneiden können. Die App ist super simpel strukturiert und übersichtlich. Ist etwas in der App was erklärt werden müsste, so bietet einem die App an das die Funktionalität kurz erklärt wird!

Man startet in der Einrichtung damit, dass via Bluetooth das Smart Lock mit dem Handy verbunden wird. Ist dieses verbunden ist eigentlich der erste Schritt schon einsatzbereit. Wurde in der App das automatische öffnen der Tür aktiviert, so öffnet sich das Nuki sobald via Bluetooth das Handy in der Nähe ist. Laut Bluetooth Spezifikationen sollte dies ein Radius von circa 30m sein.
Es muss aber nicht unbedingt die automatische Öffnung sein – auch das manuelle öffnen mit der App funktioniert wenn man sich in diesem Radius befindet.

Fob und Keypad

Ich hab wirklich keine Ahnung wer auf den Namen Fob gekommen ist – aber das kleine Teil für den Schlüsselbund ist wirklich praktisch. Recht klein – ein Knopf – tut was es soll. So muss das!

Ebenso das Keypad. Auch hier war ich wieder beeindruckt von der App bzw. dem Zusammenspiel. So lässt sich zB. kein Key ala “123456” eintragen da dies viel zu einfach ist. Kreativität ist gefragt und natürlich auch wichtig! Aber auch die Verarbeitung der beiden Sender ist super. Nicht ganz günstig – aber ihr Geld wert!

Bridge?

Möchte man nun alles noch über das Internet anbinden und natürlich bedienen benötigst Du noch die Bridge. Die Bridge Empfängt in dem Fall das Signal via WLAN und sendet dieses über Bluetooth an das Smart Lock. Ebenso besteht die Möglichkeit das die Bridge über andere Systeme wie zB den ioBroker eingebunden wird. Dann wiederum ist es auch möglich die Infos an die HomeMatic weiterzugeben.

Video

Links

Hier noch die Links zu den Produkten. Wie immer setze ich Affiliate Links – das Produkt wird für Dich nicht teurer aber ich erhalte eine kleine Provision.

You might also like

More Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü