HomeMatic (W)-LAN Gateway

Im letzten Beitrag habe ich ja bereits die kleinste CCU Der Welt vorgestellt. Du kennst diese noch nicht? Dann schau einmal HIER.

Aber diese ist nicht zwingend erforderlich. Ebenso kannst Du jedes andere RaspberryMatic Gerät nutzen, dass eine Funkplatine hat. Somit wird dann zum Beispiel ein einschaltbefehl der CCU über Dein normales Netzwerk zum Gateway übertragen. Dieses Gateway setzt dann diesen Befehl wieder um und sendet es über Funk (868MHz) an das Homematic Gerät.

Somit hast Du dann die Möglichkeit Dein Homematic Funknetz zu erweitern und gehst nervigen Service Meldungen aus dem Weg.

Wichtig zu bedenken ist, dass somit “nur” Homematic Geräte angesprochen werden können – keine Homematic IP Geräte!

Vorbereitung

Zunächst einmal benötigen wir ein RaspberryMatic Gerät. Wie dies zu installieren ist, dass habe ich bereits in einem anderen Artikel beschrieben (LINK). In der RaspberryMatic Oberfläche nun müssen wir als erstes dem Gerät eine feste IP Adresse setzen. Dies erledigen wir einfach in der Systemsteuern -> Netzwerkeinstellungen. Wichtig hierbei – die IP Adresse unbedingt notieren.

Ebenso benötigen wir auch noch die Seriennummer der RaspberryMatic installation. Diese findest Du ebenfalls in der Systemsteuerung – hier unter dem Punkt “LAN-Gateway”. Die Seriennummer wird hier nämlich für ein paar Sekunden angezeigt. Auch diese unbedingt notieren.

Umbau

“Umbau” ist sicherlich übertrieben – aber wir ändern nun die Software ab, so dass wir aus unserer RaspberryMatic installation ein LAN-Gateway machen. Im Netz gibt es hier viele verschiedene Anleitungen über SSH und ähnliches – ich möchte es hier etwas einfacher gestalten.

Im WebUI einfach unter Programme ein neues Skript testen. Und hier geben wir einfach das folgende ein:

string stdout;
string stderr;
system.Exec('touch /usr/local/HMLGW && reboot', &stdout, &stderr);

Hierdurch wird nun die RaspberryMatic Installation so abgeändert, dass aus dieser ein LAN Gateway gemacht wird. Ebenso startet das Gerät nun selbst neu.

Einbindung in der CCU

Der Umbau ist nun abgeschlossen – nun müssen wir noch das Gateway in der CCU anlernen. Hierfür öffnen wir das WebUI der CCU und gehen in die Systemsteuerung. An dieser Stelle den Punkt “LAN-Gateway” öffnen und ein neues Gateway hinzufügen.

LAN Gateway hinzufügen

Im Dialogfenster können wir nun einen Namen frei setzen für das Gateway – gefolgt von der Seriennummer und der IP Adresse. Danach dieses mit “OK” bestätigen und – WICHTIG – dieses auch übernehmen. (Dies hatte ich selbst zunächst auch vergessen – ärgerlich)

Nach dem Neustart der CCU ist dann das Gateway erfolgreich angelernt.

Geräte zuordnen

Der nun letzte Schritt ist noch, dass wir Geräte dem Gateway hinzufügen müssen. Dies machen wir wieder im selben Fenster – der Konfiguration vom LAN Gateway. Hier suchen wir das entsprechende Gerät aus, welches über das Gateway kommunizieren soll und öffnen die Einstellungen.

Im Dropdown nun wählen wir das Gateway aus. Fertig!

Die Kommunikation läuft ab nun über das Gateway und nicht mehr direkt über die CCU.

Links

Hier gibt’s die kleine mini Platine für den Raspberry Pi Zero: https://aksnet.com/index.php/projekte/3-miniccuzero

Video:

https://youtu.be/KM0sc1H75DI
Vielleicht auch interessant?
Aktuelle Seminare:
HomeMatic

Weitere ähnliche Beiträge auf verdrahtet.info:

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Uwe Brennfleck
    8. Juli 2020 21:48

    Hallo Stefan,

    ich habe mal eine Frage, wo bekommt man die kleine Zusatzplatine auf der das Funkmodul verbaut ist?
    Bei Reichelt und CO habe ich sie nicht gefunden.
    Oder ist sie im Lieferumfang des Funkmoduls inbegriffen?

    Gruß Uwe

    Antworten
  • ist schon ein bisschen alt. Aber ich denke, bei Dir hat sich der fehlerteufel eingeschlichen.
    Der Raspberry zero scheint der falsche Einplatinen-PC zu sein. Wäre nicht richtig: Raspberry zero w?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü