Für den ioBroker benötigst Du gar nicht so viel. Als Hardwareempfehlung habe ich Dir hier einmal eine kleine Übersicht der benötigten Komponenten zusammengestellt. Hier die Übersicht:

  • Raspberry Pi:
    Als Raspberry Pi empfehle ich natürlich die aktuelle Version. Hast Du noch einen älteren Raspberry Pi 3, dann kannst Du den natürlich auch nutzen. Falls nicht – dann greife gleich zur aktuellen Version mit 4GB! Die Version mit 8GB muss nicht zwingend genommen werden.
    Kauflink: https://amzn.to/2WYMy43
  • SD Karte:
    Als SD Karte benötigst Du nicht mehr als 8GB für den Anfang. Der Preisunterschied zwischen 8GB und 32GB ist allerdings so gering, dass Du gleich zu 32GB greifen solltest. Worauf Du auch achten solltest ist, dass dieses keine No-Name Karte ist. Es wär doch zu schade, wenn diese Karte plötzlich einen defekt hat und all Deine Arbeit der Konfiguration weg ist. Hier die Empfehlung: https://amzn.to/2rZvgDr
  • Gehäuse:
    Ich mag es eher schlicht – daher nutze ich ein ganz einfaches Gehäuse für meinen Raspberry Pi. Und das Beste ist, dass der Kühlkörber gleich mir drin ist. Welches es ist? – Na das hier: https://amzn.to/3c2IHqY
  • Netzteil:
    Natürlich brauchst Du noch ein Netzteil für den Raspberry. Wichtig hierbei ist, dass am Kabel des Netzteils ein Mikro-USB Anschluss ist. Ich kann Dir dieses hier empfehlen: https://amzn.to/2ZymVZD

Solltest Du noch keinen Raspberry Pi4 haben und auch kein Zubehör, dann würde ich gleich ein Set empfehlen. Dies gibt es hier: Kauflink: https://amzn.to/2TDxM0D

Menü