Tutorials
3 Kommentare

HomeMatic Aktoren tauschen

Sollte der Tag doch einmal kommen und eine Deiner HomeMatic Komponenten geht kaputt, so ist der Austausch doch recht einfach. Wie genau Du vorgehen solltest, dass möchte ich Dir hier einmal kurz zeigen.

Damit Dir sowas nicht passiert empfehle ich immer den Einschalt-Strombegrenzer. Den gibt es hier – https://amzn.to/2Nq7JH0

Vorbereitung

Zunächst einmal habe ich die Seriennummer vom neuen Aktor fotografiert (abschreiben geht aber auch) und dann eingebaut. Also das defekte Gerät ausgebaut und das neue eingesetzt. Ist es – wie in meinem Fall – ein Unterputzaktor geht dies natürlich nicht so einfach als wenn man einen defekten Zwischenstecker hat. Die vorgehensweise in der CCU ist aber die selbe.

Austausch in der CCU

Nachdem wir das Gerät schonmal physisch getauscht haben folgt nun der Austausch in der CCU. Hierfür klickst Du einfach auf “Gerät anmelden” in der CCU um dann dort die Seriennummer vom intakten Gerät einzutragen. Nach diesem Schritt sollte das Gerät nun auch im Posteingang auftauschen.

Wurde das Gerät dort gefunden so klicken wir auf “Tauschen” anstatt wie normalerweise auf “Fertig”. Wir bekommen nun eine Übersicht der Geräte, die tauschbar sind. An dieser Stelle einfach das alte Gerät auswählen. Ein Blick auf die Seriennummer des defekten Gerätes hilft hier immer ganz gut.

In dem Popup, was nun zur Kontrolle nochmals erscheint, bestätigen wir einfach den Tausch der Komponenten. Die CCU wird nun im Hintergrund die Geräte tauschen, so dass unsere Direktverknüpfungen aber auch Programme bestehen bleiben und wir nicht alles nochmal händisch anpassen müssen. Praktisch!

Bei mir hat dies – wie im Video zu sehen – nicht so ganz geklappt. Es schien, als hätte sich die CCU aufgehangen. Aber nachdem ich dann ein neues Tab im Webbrowser geöffnet habe um alles zu kontrollieren war alles erledigt.

Video

Vielleicht auch interessant?
Aktuelle Seminare:

Weitere ähnliche Beiträge auf verdrahtet.info:

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Wie immer eine gute Erklärung und mit der neuen Option zum tauschen richtig klasse. Schade ist nur das die Kondesatoren C26 bei den Aktoren nach ca. 2 Jahren den Geist aufgeben und das bei Markenware mit rund 40-50 €/STK. Wer da nicht technisch versiert ist und diese nicht austauschen kann, darf dann neu kaufen.

    Antworten
    • Da muss ich Dir leider recht geben. Nooootfalls bei eBay verkaufen – oder bekannte Fragen die so etwas reparieren können

      Antworten
  • Hallo Stefan,
    geht das bei Ip Aktoren genauso,? Leider finde ich den Button tauschen nicht im Posteingang.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü