Schon seit längerem ist der HomeMatic Durchgangssensor auf dem Markt. Aber erst jetzt konnte ich diesen endlich bei mir im Haus testen und einbinden. Auf geht’s!

Auspacken:

Der Sensor selbst ist größer als anfangs gedacht. Aber denkt man ein wenig drüber nach ist es sicherlich auch Logisch. Zum einen müssen natürlich die Batterien mit im Gehäuse untergebracht werden. Aber auch zwei Sensoren müssen Platz im Gehäuse haben! Denn irgendwie muss die Richtungserkennung ja arbeiten und genau dafür haben wir uns das Gerät ja auch gekauft 🙂

Ebenfalls mit im Karton ist eine Kappe in Anthrazit und Schwarz, Batterien, Anleitung, Klebestreifen und Schrauben. Ein wenig verwundert bin ich ehrlichgesagt über das Gehäuse in Anthrazit, da sonst immer Gehäuse in braun dabei sein – aber nunja – schick ist dies auf jeden Fall!

Anlernen:

Nix besonderes zu berichten an dieser Stelle. Der Anlernvorgang ist wie bei jedem anderen HomeMatic IP Gerät einfach. Wir starten den Anlernmodus der CCU – entfernen dann den kleinen Zettel bei der Batterie, so dass das Gerät Strom bekommt und schon verbinden sich die beiden Geräte.

Es werden nach dem Anlernen 4 Kanäle eingebunden. Der erste Kanal ist eine Art Service Kanal über den sich Batteriezustand usw. abrufen lässt. Der zweite und dritte Kanal ist interessant für uns, da wir hier den Durchgang von Links nach Rechts oder von Rechts nach Links überprüfen können. Der vierte Kanal ist nur für eine Direktverknüpfung zu anderen HomeMatic IP Geräten zu sehen.

Funktion:

Bei der Funktion war ich zunächst ein wenig enttäuscht. Gedacht hatte ich nämlich, dass das Gerät von Haus aus richtig Zählen kann wieviele Personen sich im Raum befinden. Allerdings ist es so, dass wenn zB zwei Personen den Raum betreten und man ein Programm erstellt hat dass das Licht einschaltet, dieses wieder ausgeht sobald einer der beiden Personen den Raum wieder verlässt. Schade!

Aber Gott sei Dank gibt es ja das HomeMatic Forum. Und hier hat bereits ein User ein Tutorial erstellt, wie nun dieses „Problem“ gelöst werden kann. Du findest die Anleitung hier –> https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=39103&start=20#p425109

Ebenso wird natürlich alles nochmal im Video erklärt.

Fazit:

Also mein Fazit nun schon zu sagen ist ein wenig schwer, da ich das Gerät erst seit 3 Tagen in Betrieb habe. Zur Zeit bin ich aber zufrieden. Es tut was es soll und ich finde es irgendwie echt „smart“ das ich das Licht nicht mehr einschalten muss und es sofort nach Verlassen des Raumes ausgeht. Bin gespannt auf ein langzeitfazit, welches ich natürlich noch nachreichen werde.

Du hast Fragen? Poste sie gerne in die Kommentare!

 

(UPDATE) Info nach 2 Wochen:

2 Wochen sind vergangen und ich habe den Aktor wieder abgenommen. Wieso und weshalb, dass kannst Du im Update Video sehen. Viel Spaß!

HomeMatic Einsteiger Kurs

Du bist HomeMatic Einsteiger und möchtest alle Funktionen kennenlernen? Dann schau Dir diesen Kurs einmal an!

 

 

ioBroker Visualisierung Kurs

Du möchtest eine Visualisierung erstellen für Dein SmartHome? Dann ist dieser Kurs genau richtig für Dich!

Durchgangssensor bei Amazon:


Video:

Fazit nach 2 Wochen:

Weitere Beiträge:

HomeMatic CCU – Zugriff sicher gestalten – Teil 1

Die Einrichtung der CCU habe ich im Kurs sowie in den unzähligen Videos schon öfter beschrieben. Aber wie sieht es eigentlich mit der Sicherheit aus? Genau das möchte ich hier im ersten Artikel beschreiben.   Zugriff aus dem eigenen Netzwerk: Meistens denkt man...

mehr lesen

Installation Raspberrymatic – Schritt für Schritt

Der Rasperrymatic hat viele Vorteile. Der größte ist aber sicherlich die unglaubliche Geschwindigkeit des Gerätes! Viele denken sicherlich, dass es schwer ist dieses Gerät in Betrieb zu nehmen - aber ist es gar nicht! Im Gegenteil - es ist super einfach! In wenigen...

mehr lesen

Sonoff Geräte mit HomeMatic verknüpfen

Die Sonoff Geräte sind wirklich in aller Munde. Und ich kann auch verstehen warum - kosten sie doch nur ein viertel im Gegensatz zu den HomeMatic Geräten. Um nun diese kleinen Geräte mit in die HomeMatic Welt zu bringen benötigt man nur einen USB Flasher - ein paar...

mehr lesen