HomeMatic
6 Kommentare

Fremdhardware in die Homematic einbinden

Wenn man erstmal angefangen hat sein Haus Smart zu machen, dann beschäftigt man sich auch irgendwann mit der Frage, wie man nun andere Hardware mit in die Homematic Welt bringen kann.

Leider ist das Homematic System selbst ja recht geschlossen – das heisst, dass wirklich nur Homematic Komponenten mit der CCU als Zentrale kommunizieren können. Klar – über Osram Lightify oder Philips Hue ist diese integration auch von Haus aus möglich, aber seien wir mal ehrlich – gut ist diese Integration ganz und gar nicht!

Darum möchte ich Dir hier einmal verschiedene Möglichkeiten zeigen, wie es denn möglich ist andere Hardware mit in die Homematic Welt zu bringen. Hierbei geht es mir an dieser Stelle nicht darum, dass ich im Detail zeige wie es geht – sondern möchte Dir lieber einen Überblick verschaffen wie Du Fremdhardware – die nicht von eQ-3 ist – mit in die Homematic Welt bringen kannst.

CCU Addons

Für die CCU gibt es von der Community verschiedene Addons, die direkt auf der CCU installiert werden können. Über diese ist es dann möglich mit anderen Systemen kontakt aufzunehmen.

Diese Möglichkeit hat verschiedene Vorteile. Zum einen benötigst Du keine extra Hardware wie einen Raspberry Pi oder ähnliches, da die CCU (um genau zu sein die CCU3) genügend Leistungsreserven hat um die Informationen der Zusatzsoftware zu verarbeiten.
Ebenso ist oftmals die Konfiguration der Addons oft recht einfach gehalten. Absichtlich habe ich hier das Wort “oft” genutzt, denn die Addons sind Pakete, die nicht offiziell von eQ-3 erstellt worden sind sondern aus der Homematic Community entstanden. Es gibt verschiedene Entwickler und wie es nunmal so ist gibt es hierbei gute und nicht so gute.

Eine schöne Übersicht verschiedener Addons gibt es übrigens im Homematic Forum: https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=47&t=41227

Nachteil der Addons ist, dass es nicht für jedes Gerät ein passendes Addon gibt. Dennoch lohnt sich der Blick in die Übersicht.

RedMatic – oder auch Node-Red

Mit Node-Red kann man einfach unglaublich viel machen! Ein wirklich tolles System. Und das Beste an Node-Red ist auch, dass man es super einfach über die Zusatzsoftware RedMatic direkt auf die CCU installieren kann. Somit hast Du das Node-Red System, welches eigenständig arbeitet, direkt auf der CCU installiert.

Node-Red gibt es wirklich schon sehr sehr lange. Das Ziel von diesem System war es, recht schnell und einfach Daten ändern zu können um somit verschiedene Systeme miteinander verbinden zu können.

Wenn nun z.B. System A eine Sprache spricht und entsprechend die Daten bereit hält und System B eine andere Sprache spricht, so kannst Du beide Systeme zunächst einmal in Node-Red einbinden. Sind beide Systeme mit Node-Red verbunden, so kannst Du im nächsten Schritt die Daten der Systeme so anpassen, dass diese beiden auch miteinander reden können. Super praktisch!

Und entsprechend ist es dann auch möglich, dass man verschiedenste Systeme miteinander kombinieren kann. In meinem Node-Red Kurs zeige ich dies und binde so unter anderem die günstigen Zigbee Geräte mit in die Homematic ein. Wirklich praktisch, da zum Beispiel 4 Zwischenstecker die das Zigbee Protokoll nutzen nur 32 Euro kosten – dafür bekommt man bei Homematic leider nichtmal einen.

Ebenso unterstützt das RedMatic Paket die Möglichkeit eine kleine – einfache – Visualisierung zu erstellen. Somit hast Du Zugriff auf die Hardware verschiedenster Hersteller über eine Zentrale Seite.

Der Vorteil ist hier also, dass das Paket einfach auf die CCU installiert werden kann und sogar kostenlos ist. Durch das alter von Node-Red gibt es unglaubliche viele Möglichkeiten andere Daten mit in das System zu holen.

Der Nachteil ist hier, dass eine richtige Programmierung nicht so einfach ist. Einfache “Wenn-Dann” regeln sind hier etwas komplizierter – aber die Programmierung von Programmen muss ja nicht zwingend in NodeRed stattfinden sondern kann auch in der CCU bleiben.

ioBroker (oder ähnliches)

Eine weitere Möglichkeit die Hardware anderer Hersteller mit einzubinden ist der ioBroker. Es gibt hier auch andere Systeme wie OpenHAB oder FHEM, aber da ich selbst den ioBroker nutze möchte ich nur auf dieses System eingehen.

Auch den ioBroker gibt es schon ein paar Jahre. Nicht so lange wie Node-Red – aber dennoch wächst hier die Plattform unfassbar schnell! Und hierbei ist es sicherlich auch dem geschuldet, dass die Community unfassbar groß ist. Zu fast jedem Bereich, den man im SmartHome abdecken möchte, gibt es entsprechende Adapter.
Mit diesen Adaptern ist es nämlich möglich die Kommunikation zu anderen Systemen aufzubauen. So gibt es einen Adapter für Homematic – einen für Hue – einen für Shelly Geräte usw usw.

Und sind erstmal all diese Hersteller bzw. Geräte mit im ioBroker integriert, so muss man hier nur noch die Daten miteinander verknüpfen. Und genau hier liegt auch schon eine stärke von diesem System. Die Programmierung kann komplett im ioBroker stattfinden. Das System bietet hier die Möglichkeit Programme in Blockly zu schreiben, was gerade als Anfänger echt simpel ist. Aber auch andere Programmiersprachen lassen sich einbinden wie z.B. Node-Red oder JavaScript.

Ein weiterer Vorteil ist die wirklich tolle Visualisierung. Mit dieser lassen sich alle möglichen Daten einbinden – angefangen von der Steuerung von Deinem SmartHome über die Darstellung von Temperaturkurven bis hin zu Wettermeldungen!

Nachteil ist sicherlich für viele, dass man sich etwas in das System und die Struktur einarbeiten muss. Ebenso benötigt der ioBroker ein extra Rechner – ich empfehle ich den Raspberry Pi. Dieser ist recht kostengünstig und verbraucht wenig Strom.
Wenn Du Dich einarbeiten möchtest in den ioBroker empfehle ich Dir meinen kostenlosen Kurs – lass hier einfach den Homematic Teil aus und Du hast einen super Einstieg!

Fazit

Für welches System man sich entscheidet kommt immer darauf an, was man wirklich möchte. Hat man fast nur Homematic Komponenten und möchte “nur” ein – zwei Hue Lampen mit einsetzen, so reicht sicherlich auch ein Addon.

Möchte man mehr – vielleicht eine Visualisierung, dann ist RedMatic ein System, welches Du Dir einmal anschauen solltest.

Geht man komplett im SmartHome auf und möchte alles mögliche machen, dann ist der ioBroker genau das richtige für Dich

Video

Vielleicht auch interessant?

Beitrag teilen:

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Stefan
    Erstmal wieder dein Danke für deine Videos, Beiträge und Seminare. Diese haben mir in den letzten Monaten bei der Einrichtung sehr geholfen. Leider habe ich bis heute ein Problem was auch du in deinen Beiträgen nicht lösen konntest bzw.. Auch nicht angerissen worden ist.
    Aber vielleicht kannst du ja helfen.
    Kurze Daten von meiner Anlage: ccu3 mit redmatic. Unzählige Schalter, Taster Rauchmelder, wassermelder, etc. Gesteuert wird alles über Apple HomeKit. Dank deines Video auch fast alles super genial. Und da kommen wir schon zum fast. Alle Geräte bekomme ich in HomeKit bzw. Redmatic aufgelistet nur leider nicht die Taster. Genauer gesagt der Garagen Taster, der 6 fach Taster und nicht nie normalen Taster.
    Hast du da eine Idee bzw. was müsste ich machen das diese auch in der Home App zu sehen sind. Hatte schon in redmatic gesehen das es da Möglichkeiten gibt Taster etc. Einzubinden aber leider reichen meine Kenntnisse da nicht aus um das zu programmieren.
    Schon mal danke für deine Rückmeldung

    Antworten
    • Hallo! Danke für die nette Nachricht! Dazu hätte ich eine gegenfrage. Warum willst Du Taster mit einbinden. Dies ist eher unüblich, da der Taster in diesem Fall ja die HomeKit Fernbedienung ist.

      Antworten
  • Hallo Stefan ,
    sehr gelungen Video , was dazu geführt , dass ich endlich ganz viel Fremdware eingebaut bekommen habe…. vielen vielen Dank dafür!
    Ein kleines Problem bleibt , leider ….
    Die aus dem Tasmota Zwischenstecker in die Rasberrymatic eingelesene Verbrauchswerte , bekomme ich leider nicht in Mediola angezeigt – weder per HTTP Request noch mit einem String ( oder wie die Begrifflichkeit genau genannt wird ) ….
    Selbst Mediola Service sagt mir , dann geht das halt nicht … 🤔🤔😔😔
    Sollte das wirklich so sein ?? Diese Daten stehen doch in meiner Rasberrymatic
    Danke für deine Rückmeldung…
    Einen guten Start in die neue Woche ,
    Vielen Grüßen,
    M.W.

    Antworten
  • Hallo Stefan,
    super Videos, würde mich mal Interessieren wie man Homatic ip Thermostate über den iobroker im HomeKit verknüpft!

    Antworten
  • Peter Ludwig
    29. Mai 2021 17:50

    Hallo Stefan,

    zunächst mal – ich bin ein Anfänger, also bitte entschuldige meine vielleicht dummen Fragen.

    Ich habe mit Hilfe deines Kurses einen Zigbee Stick auf meiner CCU3 zum laufen bekommen. Devices sind dort auch angemeldet. Jetzt habe ich vom zigbee2mqtt gehört und habe das Mosquitto Add-on und Zigbee-nodes auf der CCU3 geladen. Wie sage ich nun dem Mqtt-Broker (der läuft), dass ich einen Zigbee Stick sniffer habe. Wo und wie kann ich hier konfigurieren? Im Web habe ich nur eine confi-datei (configuration.yaml) auf einer Raspi Installation gefunden, aber die gibt es bei mir auf der ccu3 nicht. Was mache ich falsch?
    Für eine kleine Hilfe wäre ich dankbar.

    Viele Grüße
    Peter

    Antworten
    • Hi! Das Thema Mosquitto hab ich noch auf meiner Liste – aber habe es mir noch nie angeschaut. Sorry – daher kann ich leider nicht helfen an dieser Stelle

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Weitere ähnliche Beiträge auf verdrahtet.info:

Menü