Günstiges SmartHome #1 – ioBroker Installation

In dieser Videoreihe möchte ich zusammen mit Dir ein SmartHome mit Hilfe des ioBrokers von Anfang an einrichten.
Wer sich nun wundert und denkt „Das gab es doch schon“ der ist richtig – aber es hat sich im letzten Jahr so viel getan, dass es nun ein Update der Videos und Artikels gibt.

Sicherlich möchte jeder heutzutage ein eigenes SmartHome Umsetzen. Aber immer wieder gibt es hier Probleme – erst recht, wenn man sich für ein System entscheiden soll.
Probleme können hier z.B. sein, dass man nicht das richtige System findet. So haben viele Systeme vor – aber auch Nachteile. Nicht für jedes System von einem Hersteller gibt es ein System, dass wirklich alle funktionen bzw. wünsche an ein SmartHome erfüllt.

Aus diesem Grund möchte ich hier in der Videoreihe den ioBroker nutzen. Der ioBroker kann mit verschiedensten Systemen eine Kommunikation aufbauen und man ist somit nicht an einen Hersteller gebunden, was unser SmartHome sehr zukunftssicher macht.

Aber warum nun eigentlich ausgerechnet der ioBroker? Ich finde, dass der ioBroker zum einen zu super vielen Komponenten kompatibel ist. Er ist z.B. kompatibel mit Homematic – Hue – Shelly Produkten – Alexa – Google Home – Zigbee usw usw. Darum doch echt ideal und Herstellerunabhängig!

Zum anderen ist der ioBroker kostenlos. Man benötigt “nur” einen Raspberry Pi oder ähnliches, damit wie die Zentrale installieren können. In meinem Fall nutze ich hier den Raspberry Pi 4 mit 8GB Ram. So ist man auf jeden Fall noch gerüstet für die Zukunft und weitere Installationen.

Installation

Zur Installation habe ich im Video noch den Balena Etcher genutzt. Aber viele Kommentare gab es, dass ich doch lieber den Installer vom Raspberry nutzen sollte. Diesen habe ich natürlich getestet und siehe da – der ist noch besser 🙂

Du erhältst das Programm zum flashen der SD Karte direkt hier: https://www.raspberrypi.org/software/
Dort einfach den Raspberry Pi Imager herunterladen und installieren.

Als Betriebssystem wählen wir hier das Raspberry Pi OS Lite aus. Danach das Ziel auswählen (in meinem Fall die eingelegte SD Karte) und nun – bevor wir wirklich den Schreibprozess starten – unbedingt noch “Command+Shift+X” (unter Mac OS) bzw. “Ctrl-Shift-X” unter Windows drücken.

Nun können wir hier nämlich noch weitere Information eintragen:

Hier kannst Du nun SSH bereits aktivieren und das kennwort anpassen. Ebenso – wenn erwünscht – WLAN einrichten. Also ein sehr praktisches tool, der den einen oder anderen Schritt in meiner Anleitung abnimmt.

SSH Zugriff – Raspberry

Ist das Betriebssystem installiert und der Raspberry ist hochgefahren, verbindest Du Dich erst einmal mit dem Router, um die IP Adresse zu erhalten. Danach unter Windows aber auch unter dem Mac den Terminal öffnen. Hier nun mit folgendem Befehl die Verbindung über SSH herstellen:

ssh pi@XXX.XXX.XXX.XXX

Natürlich keine XXX eintragen, sondern die IP Adresse von Deinem Raspberry. Diese bekommst Du ja im Router.

Als Passwort gibst Du dann im nächsten Schritt Dein Kennwort ein, welches Du auch im Imager schon gesetzt hast.

Installation – ioBroker

Da wir nun schon über SSH Zugriff haben auf den Raspberry, ist die Installation nun recht simpel. Wir geben einfach nur noch die folgenden Befehle ein:

curl -sLf https://deb.nodesource.com/setup_12.x | sudo -E bash -
sudo apt-get install -y nodejs
curl -sLf https://iobroker.net/install.sh | bash -

Aktuelle Informationen gibt es wie immer direkt auf der Seite vom ioBroker: https://www.iobroker.net/#de/download

Zugriff

Der Zugriff ist nun recht einfach. Einfach im Browser die IP Adresse eingeben, die wir auch schon im Terminal eingetragen haben. Diese IP Adresse muss unbedingt gefolgt von einem :8081 eingetragen werden und schon sind wir auf der Oberfläche vom ioBroker. Hier mal ein Beispiel:

http://192.168.178.100:8081

Video:

Vielleicht auch interessant?

Beitrag teilen:

27 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Dennis Stephan
    10. Mai 2021 21:21

    Hi
    im ersten Befehl zur ioBroker Installation ist glaube ich ein Typo. Muss es nicht “CURL” anstatt “URL” heissen?

    Grüße!!

    Antworten
  • Ich habe bereits einen Raspbarry im Netzwerk. Kann es sein, daß der zweite nicht gefunden wird?

    Antworten
  • Hi,

    der erste Befehl zur ioBroker Installation ist nun fast richtig: “curl” muss wohl klein geschrieben werden. 😉

    Danke, für das informative Video!!

    Viele Grüße

    Antworten
  • Hallo Stefan,
    ich möchte ein SmartHome aufsetzen mit iobroker und Homematic ip, zigbee und vielleicht diversen anderen Protokollen. Dafür finde ich einen SBC ganz gut. Allerdings bin ich am überlegen, ob ich statt dem Raspberry Pi einen Rock Pi 4b (mit Ubuntu Server) nehme. Dieser bietet 4GB RAM und eine M.2 SSD Schnittstelle oder emmc-Schnittstelle, sodass eine SSD oder emmc-Speicher-Karte als Speichermedium genutzt werden kann. Allerdings gibt es diesen nicht mit 8Gb Ram wie den Raspi sondern nur 4GB. Was würdest Du favorisieren ? Lieber mehr RAM oder SSD/emmc?
    Vielen Dank
    Lutz

    Antworten
    • Also richtig favorisieren würde ich hier im Setup ein Intel NUC. Den kannst Du (je nach Model) noch erweitern usw. Bei Deiner Auswahl und gibt es nur diese beiden Optionen, dann den Rock Pi. Denke aber sonst ggf. nochmal drüber nach nicht doch den Raspberry Pi mit 8GB zu nehmen und später (in 1-2 Monaten) umzurüsten auf eine externe SSD. Auch dafür gibt es viele Anleitungen auf YouTube

      Antworten
      • Vielen Dank, Stefan, für die schnelle Antwort.
        Ich bin, um ehrlich zu sein, hier schon länger am Basteln. Habe vor 10 Jahren Funkrohrmotoren von Rademacher eingebaut, dann vor 2 Jahren viel smarte Beleuchtung von IKEA, und nun noch Schaltsteckdosen und Lampen von Ledvance (ist wohl ehem. Osram) außerdem bin gerade dabei Rauchmelder von Homematic ip einzubauen.
        Habe dazu hier zum Testen einen “alten” i3 Rechner mit 4GB RAM und Proxmox aufgesetzt. Darauf läuft iobroker sowie Raspberrymatic, letztes mit dem HB-RF-ETH und als Zigbee-Coordinator den TI-CC1352P2 per USB angeschlossen. Eigentlich hatte ich dafür auch schon mit einem NUC geliebäugelt, denke aber, dass es zu viel des Guten ist.?
        Mein größtes Problem bisher ist, dass man die Rechte für die USB-Serial-Verbindung zum Zigbee-Coordinator händisch einrichten muss und diese ständig wieder weg sind. Dann muss ich alle 2-3 Tage den iobroker (in Ubuntu-LXC) neu starten. Wie hast Du das gelöst….? Dachte eben dass es bei einem SBC einfacher geht, wegen der fehlenden Virtualisierung.!? Habe gerade bei den Rauchmeldern ein Paket mit Gateway erworben, sodass ich nicht unbedingt auf Raspberrymatic oder Debmatic(wollte ich noch testen) angewiesen bin.
        Ansonsten habe ich sehr viel von Deinen Erfahrungen profitiert und finde Deine Seite und den Kanal sehr hilfreich und sehr informativ. – Ps. einiges an Linux-Erfahrungen habe ich auch, allerdings etwas zu wenig Ausdauer bei der Problemlösung 😉

      • Gute Frage. Ich selbst nutze meine Homematic klassisch mit der CCU – daher habe ich da wenig Erfahrung sammeln können. Frag doch hier gern mal in der Facebook Gruppe, ob jemand eine Idee hat?

  • Klaus Tänzler
    17. Mai 2021 17:30

    Hallo Stefan,
    ioBroker ist installiert.
    Über die ip Adresse (8081) ist aber der ioBroker mit den Browser nicht erreichbar.

    Gruß Klaus

    Antworten
    • Hallo! Nachdem im Terminal die Installation abgeschlossen ist erscheint ja auch hier die IP Adresse. Weisst Du noch was genau hier zu lesen war? Gab es Fehlermeldungen? Hat die Installation geklappt?

      Antworten
  • Klaus Tänzlerr
    17. Mai 2021 19:10

    Hallo Stefan,

    mein Router hatte offensichtlich für das Raspi eine neue Adresse vergeben. Ist es sinnvoll eine feste IP zu vergeben, daß sowas nicht mehr passiert?
    Oder muss ich dabei noch irgendwas beachten?
    Danke für das schnelle Feedback.

    Gruß Klaus

    Antworten
    • Hallo! Das kannst Du gern machen. Zu dem Thema gibt es super viele Anleitungen im Netz – kann aber auch gern mal was erstellen. Bei mir persönlich habe ich mehrere Raspis im Netzwerk die nie ihre IP geändert haben – also habe ich selbst dies nie gemacht. Gruß und viel Spaß mit dem ioBroker

      Antworten
  • Klaus Tänzler
    18. Mai 2021 13:03

    Danke, Stefan für Deine Hilfe.
    Noch ne andere Frage: Ich habe das Plugin des ioBroker in meinen AIC Neo Creator zur Mediola Visualisierung implementiert und nach Deiner Beschreibung installiert. Alle Geräte bzw. alle installierte Instanzen wurden auch importiert und sind im Raum ioBroker zu finden. Bei der Implementierung beispielsweise der Tahoma Komponenten in die Mediola Konfiguration ist mir aufgefallen, daß sich die Geräte nicht für eine Aktion auswählen lassen. Ist da noch was anders einzustellen, oder woran könnte das liegen?
    Danke.

    Gruß Klaus

    Antworten
  • Klaus Tänzler
    19. Mai 2021 9:46

    Hallo Stefan,

    die Lösung der Einbindung in Mediola über den ioBroker habe ich nur für die Geräte gewählt, für die es kein Plugin von Mediola gibt. Homematic Geräte lassen sich eigentlich alle problemlos einbinden. Ich wollte praktisch über diese “Krücke” versuchen, meine Tahoma Beschattungen irgendwie mit Mediola zu steuern. Und genau das scheint eben nicht zu funktionieren.

    Gruß Klaus

    Antworten
  • Klaus Taenzler
    20. Mai 2021 12:33

    Trotzdem danke.
    Werde weiter versuchen Somfy/Tahoma in Mediola einzubinden.
    Gruß Klaus

    Antworten
  • Oliver Neubert
    1. Juni 2021 21:33

    Vielen Dank für die Anleitung. Hat bei mir super geklappt!

    Antworten
  • Hallo das Video ist recht aufschlussreich und sehr interessant, ist aber leider in meiner Situation gerade nicht nutzbar. Ich habe Ubuntu Server 20.10 (ohne GUI) installiert worin in der Routine direkt der Docker und Powershell mit installiert wird. Ich bräuchte die Befehle wie ich Docker vorbereiten und einstellen kann für ioBroker. Habe im Netz leider nichts in deutscher Sprache gefunden. Ich nutze ein Mini-PC von Shuttle (XPC) also kein RasPi. Kannst Du oder jemand anderes mir hierbei helfen wie ich via Putty das Ganze bewerkstelligen kann ?

    Antworten
  • Hallo Stefan, danke für dieses tolle Video. Damit habe auf meinen, extra dafür zugelegten, Raspberry Pi 4 den IOBroker installiert. Allerdings will sich weder der REGA Adapter noch der RPC Adapter mit der CCU verbinden. Ich denke ich habe alles so gemacht, wie im Video erklärt. Hast Du eine Idee?

    Antworten
    • Hallo! Ist schwer zu beantworten. Vielleicht könntest Du mir mal Screenshots Deiner Einstellungen schicken. Firewall auf der CCU vielleicht sonst auch mal ausschalten (nur zum testen ob es daran liegt!)

      Antworten
  • Markus Schuchardt
    19. August 2021 19:49

    Hallo,

    habe alles so gemacht wie beschrieben. Er leitet mich dann auf eine Anmeldeseite. Nur was soll ich dort eingeben?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Weitere ähnliche Beiträge auf verdrahtet.info:

Menü